Abenteuer Mexiko

Insgesamt 9 Monate waren wir im Land der Maya und Azteken unterwegs. Unsere Multivision über die Abenteuer und Erlebnisse in diesem faszinierenden Land feierte inzwischen Premiere. Im November wird nun im Stürtz Verlag ein großer Bildband erscheinen, der die Reisen durch das nördlichste Land Lateinamerikas mit brillanten Bildern und spannendem Text dokumentiert.

Landschaftliche Extreme, quirliges modernes Leben und das Vermächtnis alter Hochkulturen - diese spezielle Mischung sind genau die Ingredienzien, aus denen der Zauber Mexikos entsteht. Über mehrere Jahre hinweg haben Heiko Beyer und Markus Friedrich Mexiko konstant bereist.

Bei ihrer letzten Reise waren sie vier Monate in diesem abwechslungsreichen und spannenden Land unterwegs: von den Wüsten im Norden über das Hochland bis hinunter in den Urwald im Süden. In zehn Special-Kapiteln berichtet das Team in Wort und Bild unter anderem über den El-Triunfo-Nationalpark, die einzigartigen Osterfeiern der Tarahumaras und das Dorf der letzten Maya.
  

Abenteuer Mexiko

Dr. Heiko Beyer, Markus Friedrich
Stürtz Verlag, Würzburg
128 Seiten, ca. 230 Abbildungen, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-8003-1946-6

19,95


Irland

Zauber der grünen Insel

Was ist es, das den Reiz und die Faszination dieser Insel ganz im Westen Europas ausmacht? Sind es die Landschaften, die sanft geschwungenen Hügel, deren Grün intensiver zu leuchten scheint als irgendwo anders? Oder verzaubert die Mystik der Geschichte, die den Reisenden in uralten Steinzeitgräbern, keltischen Burgen oder klösterlichen Stadtbestfestigungen in ihren Bann zieht?

Heiko Beyer und Markus Friedrich sind nach Jahren des Reisens in Irland zu dem Schluß gekommen: Es ist alles zusammen - und noch viel mehr! Die Leidenschaft für Irland beginnt mit dem ersten Einatmen irischer Luft und endet nie!

Das Wesen Irlands spiegeln auch die Geschichten wider, und von denen gibt es genug zu erzählen von einem Land am Rande Europas, das sich trotz der rasanten wirtschaftlichen Entwicklung seine Ursprünglichkeit bewahren konnte. Denn nach wie vor gilt: Die grüne Insel verzaubert!
  

Irland – Zauber der grünen Insel
Dr. Heiko Beyer, Markus Friedrich,
Verlag Art & Adventure, Berlin
112 Seiten, ca. 120 Abb,
gebunden mit Schutzumschlag
ISBN 978-3980735155

24,80 €
(2. Auflage)

- leider komplett ausverkauft -


Länderportrait Peru

Eine Reise durch das Land der Inka

Atemberaubend! Extrem! Peru liebt die Superlative. Das reich bebilderte Länderporträt zeigt die spektakuläre Vielfalt des Andenstaates. Die Küstenregionen und das raue Hochland, den riesigen Titicaca-See, die mythischen Stätten der Inka und das faszinierende Amazonasgebiet. Informationen zu Geschichte und Kulinaria, Reise-Top-Ten und Veranstaltungshighlights sowie Tipps zu Unterkunft und Verpflegung machen den praktischen Bildband zum idealen Reisebegleiter.

Kaleidoskop

Extrem und spektakulär, armes Drittweltland und unendlich reiches Weltkulturerbe zugleich - das alles ist Peru. Schroffe Schönheit verschneiter Andengipfel, karges, einsames Hochland im klaren Licht, Küste im Nebel und die grüne Hölle des Amazonas machen dieses aufregende Land genauso aus wie geheimnisvolle Ruinen längst vergangener Reiche und Kulturen, üppiger Kolonialbarock sowie eine zwischen Wirtschaftskrise, Terrorismus-Image und stolzem indigenen Erbe zerissene Gegenwart.

   Lesen Sie hier das Presse-Echo:

»Ludwigsburger Wochenblatt«
November 2007

  

Länderportrait Peru

“Das üppig bebilderte Länderporträt “Peru” [...] zeigt die spektakuläre vielfalt des Andenstaates in seiner ganzen Pracht. [...]  Dass dieses Land noch viel mehr zu bieten hat als nur die schon zum Klischee gewordenen Ruinen von Machu Picchu und bunte Indiomärkte, beweisen die Autoren Heiko Beyer und Markus Friedrich sowie die Autorin Suanne Igler in dem aktuellen Reisebildband für Unterwegs. Mit kenntnisreichen Texten und atemberaubenden Bildern laden sie zum Beispiel auch bei weniger bekannten Ausgrabungsstätten an der Küste zur Begegnung mit dem kulturellen Erbe Perus ein. ”

»Donauwörther Zeitung«
November 2007

  

Ein Abenteuer-Reise-Buch

Susanne Igler versteht es, den Leser zu fesseln und in ihm die Lust zu einer Peru-Abenteuerreise zu wecken. "Garniert" sind die flüssig geschriebenen Texte mit den großartigen Fotos der beiden Reisefotografen Beyer und Friedrich. [...] Der handliche Bildband, ganz aktuell im Müncher Bruckmann-Verlag erschienen, entführt den Leser in die versunkene Welt der Inka, zeigt die schneebedeckten Regionen der Anden-Sechstausender und steigt hinab in die "grüne Hölle" des Amazonas-Urwaldes, verharrt am sagenumwobenen Titicaca-See und nimmt den Betrachter mit zu den Geschichtenerzählern der Machiguengas und, und, und.

  

Länderportrait Peru
Dr. Heiko Beyer, Markus Friedrich,
Dr. Susanne Igler
Bruckmann Verlag, München
168 Seiten, ca. 200 Abb,
Klappenbroschur mit Fadenheftung
ISBN 978-3765444708

- leider komplett ausverkauft -


Die Anden

Von Ecuador bis Feuerland

»Der Zauber der Andenländer besteht zu einem großen Teil in dem Zusammenleben verschiedener Zeitalter im selben geographischen Raum« schreibt der chilenische Philosoph und Schriftsteller Antonio Skármeta und umreißt damit zugleich auch das Motto für diesen Bild-Text-Band.

Auf vielen Reisen und über mehrere Jahre waren Dr. Heiko Beyer, Markus Friedrich und Kai-Uwe Küchler dem Zauber der Andenländer mit Kameras und Notizbuch auf der Spur. Die Liebe zum Südamerikanischen Kontinent hat die drei Fotografen, die zu den besten Deutschlands zählen, zusammengebracht.

In persönlich gehaltenen Texten berichten sie von ihren, oft auch abenteuerlichen Erlebnissen, ihren Begegnungen mit stolzen Kulturen und sympathischen Menschen sowie den Wundern dieser beeindruckenden außergewöhnlichen Natur. In den ausgezeichneten Fotos erkennt der Betrachter – pars pro toto – das faszinierende und wunderbare Gesicht der Anden.

   Lesen Sie hier das Presse-Echo:

»tours - Abenteuer rund um die Welt«
Ausgabe 2/2005 März/April

  

Die Anden

Die Berliner Edition Art & Adventure ließ ihren Bildbänden »Südliches Afrika« und »Abenteuer Island« nun »Die Anden« folgen. Auf vielen Reisen über mehrere Jahre waren die Fotografen Heiko Beyer, Markus Friedrich und Kai-Uwe Küchler zwischen Ecuador und Feuerland unterwegs. Vermittelt wird dem Betrachter ein sehr ruhiges, suggestives Bild dieser großartigen Gebirgslandschaft und seiner Menschen. Auch der Text verrät eine tiefe Liebe zur südamerikanischen Bergwelt.

Markus Stein - »abenteuer und reisen«
Ausgabe März 3/2005

  

Rückgrat Südamerikas

Eine überwältigende, übermächtige Bergwelt. Ihre Faszination und die ihrer Bewohner stellt der Band in traumhaft schönen Bildern dar. In persönlich gehaltenen Texten erzählt das Autorenteam von seinen Abenteuern und Begegnungen. Und das in einem handlichen Format und gut überschaubar auf 112 Seiten.

»terra«
Ausgabe 1/2005
Januar - März

  

Die Anden

Mythen und uralte Kulturen gehen hier eine Einheit ein mit überwältigenden Naturlandschaften geformt aus Feuer und Eis. Die Begeisterung der Autoren und Fotografen für das südamerikanische Gebirge mit seinen Regenwäldern, Savannen, Wüsten und Vulkanlandschaften und für die Menschen, die dort leben, ist spürbar. Begleitet von wunderschönen Bildern führen sie so von Ecuador nach Patagonien und vermitteln etwas vom Zauber dieser fernen Welt.

  

Die Anden – Von Ecuador bis Feuerland
Dr. Heiko Beyer, Markus Friedrich,
Kai-Uwe Küchler
Verlag Art & Adventure, Berlin
112 Seiten, ca. 120 Abb,
gebunden mit Schutzumschlag
ISBN 3-9807351-1-7

- leider komplett ausverkauft -


Das Erbe der Inka

Eine abenteuerliche Spurensuche
im Reich des Kondors

Cuzco und das heilige Tal der Inka gelten als Nabel der Inkawelt. Begeben Sie sich mit diesem Premium-Bildband auf die Spuren der Inka nach Peru und Bolivien. Es erwarten Sie einzigartige Natur- und Kulturerlebnisse: Inti Raymi, das bedeutendste und größte Fest in Zentralperu, bei dem die Sonnwende in historischen Kostümen gefeiert wird, gibt Ihnen einen Einblick in das Wesen der alten Inka... Lernen Sie ungewöhnliche Menschen und ihre Mythen kennen.

Aus der Verlagsbeschreibung:

Cuzco und das heilige Tal der Inka gelten als Nabel der Inkawelt.

Dr. Heiko Beyer und Markus Friedrich nehmen Sie mit auf eine fantastische Reise durch Peru – auf den Spuren der legendären Inkakultur. Die beiden Südamerikaspezialisten machten sich auf, um tief in der Bergwelt der Anden das Volk der Q'eros, der »letzten Inka« zu besuchen. Durch die lebensfeindliche Küstenwüste zogen sie hinauf ins Altiplano zum sagenumwobenen Titicacasee. Eine Expedition führte die Fotojournalisten zur legendären Quelle des Amazonas, sie bestiegen die Eisriesen der Kordilleren und wanderten hinab durch den Nebelregenwald in das dampfende Amazonasgebiet. Beim Inti Raymi, der größten Sonnenwendfeier in Zentralperu, wurden Sie mit alten Zeremonien vertraut gemacht und lernten bei Cuzco im Heiligen Tal der Inka ungewöhnliche Menschen und ihre Mythen kennen.

Ein eindrucksvolles Erlebnis!

   Lesen Sie hier das Presse-Echo:

»Augsburger Allgemeine«
4. Oktober 2005

  

Peru-Puzzle

Heiko Beyer und Markus Friedrich sind Fotografen mit Abenteuerlust. Dabei haben sie den Anspruch, hinter die Kulissen der Reise-Prospekte zu blicken und jedem Land über seine Menschen näher zu kommen. Das gilt auch für den Bildband »Peru – das Erbe der Inka«, der mit fantastischen Bildern einer faszinierenden fremden Welt überzeugt. Auch die Geschichten am Rande, die beide Fotografen erzählen, bereichern das Wissen über ein Land, das für viele ein Traumziel ist.

»www.urlaub.de«
Oktober 2005

  

Peru – Das Erbe der Inka

Als der Schöpfergott Wiraqocha die Welt, die er geschaffen hatte, betrachtete – so berichtet eine alte Inka-Legende – entdeckte er allerorten noch übrig gebliebene Reste: Flussschlingen, Urwaldstücke, Wüstenfetzen, Vulkane, tiefe Schluchten, exotische Pflanzen, wilde Tiere und die verschiedensten menschlichen Gemeinschaften. So schütteten seine Helfer auf sein Geheiß all dies hinter einen langen Wall, den Anden, zusammen und es entstand Peru, eines der vielfältigsten Länder unserer Erde, ein Land der Kontraste.

Über vier Jahre lang sind Heiko Beyer und Markus Friedrich durch Peru gereist – auf den Spuren der Inka, des einst mächtigsten Volkes des Kontinents. »Die Inka« gibt es längst nicht mehr, doch ist ihr Erbe noch heute spürbar. In ihrem Bildband berichten die Abenteurer von ihren Reisen, erzählen von ihrer Expedition zur Quelle des Amazonas, auf die Gipfel der Cordillera Blanca und zum Titicacasee. Ein schöner Bildband, der Lust auf Südamerika macht.

  

Das Erbe der Inka
Eine abenteuerliche Spurensuche
im Reich des Kondors
Bruckmann Verlag
160 Seiten, mit 200 Abbildungen,
gebunden mit Schutzumschlag
ISBN 3-7654-4186-4

39,90

- leider komplett ausverkauft -


Awayu

Die Quechua-Frau Hilaria Supa Huamán
erzählt aus ihrem Leben

Der Buchtitel Awayu bezeichnet auf Quechua das traditionelle vielfarbige Gewebe, das in der Andenregion vielfältig verwendet wird, u. a. als typisches Tragetuch der Frauen (oft auch Unkhuña genannt), die darin Lasten und auch Kinder transportieren. Breite und schmale Streifen mit Ornamenten und Figuren in kräftigen Farben haben bei weitem nicht nur Schmuckcharakter, sondern symbolisieren die andine Weltsicht: die verschiedenen Bänder stehen für den oberen Teil des Kosmos, in dem alles Seiende in Vergangenheit und Zukunft beheimatet ist, und auch für das Hier und Jetzt.

Mit ihrem packenden Lebensbericht verknüpft Hilaria Supa Huamán die Fäden ihrer eigenen Biographie mit denen der traditionellen andinen Welt.

Quechua war ursprünglich die Verwaltungssprache des Inkareichs und wird heute noch von rund 8 Millionen Menschen vorwiegend in Peru, Bolivien und Ecuador gesprochen.

 

Vorwort zur deutschen Ausgabe

Im Jahre 2001 unternahm ich eine lange Reise durch Peru und war für eine Zeit Gast bei Waltraud Stölben in der Ortschaft Urubamba nahe Cuzco. Damals lebte in ihrem Haus eine Quechua-Frau, die sich mir als Hilaria Supa Huamán vorstellte. Wir kamen im Laufe der Tage ins Gespräch, und Hilaria erzählte mir aus ihrem Leben. Was ich hörte, versetzte mich nicht nur in Erstaunen, es beeindruckte mich zutiefst. Hilaria schilderte mit der ihr eigenen persönlichen Bescheidenheit ihren Weg von der unterdrückten Quechua-Indígena zur glühenden und selbstbewussten Kämpferin für die Belange der Hilfsbedürftigen. Als ich überdies erfuhr, dass Hilaria ein Buch über ihr Leben geschrieben hatte, wusste ich sofort: Dieser Lebensbericht muß in meiner Heimat veröffentlicht werden! Aber bis es so weit war, sollte es noch einige Jahre voller Organisationsarbeit, Absagen verschiedener Verlage und sonstigen Rückschlägen dauern. Nicht zuletzt durch das Engagement und die der tatkräftigen Hilfe vieler Freunde wurde der Traum dann doch Realität. Umso mehr bin ich nun stolz, Awayu in meinen Händen halten zu können. Ich wünsche Hilaria, dass ihr außergewöhnlicher Lebensbericht auch im deutschsprachigem Raum die Beachtung findet, die er zweifelsfrei verdient!

Dr. Heiko Beyer, 2005

  

Awayu – Die Quechua-Frau Hilaria Supa Huamán erzählt aus ihrem Leben
Verlag Vision 21
167 Seiten, ca. 18 Abb., Paperback
ISBN 3-00-016609-2

12,–
(2. Auflage)

--------------------------

Hilos De Mi Vida – El Testimonio De Hilaria Supa Huamán, Una Campesina Quechua (Spanische Originalausgabe)
Verlag Willkamayu Editores
185 Seiten, ca. 30 Abb, Paperback

- Diese spanische Version ist leider vergriffen -



Home | Kontakt | Impressum | Webmaster