Trailer Venezuela

Wo die Anden sich erheben

Venezuela - hier sartet also meine Reise. Eine Reise, die mich in mehreren Monaten durch die kompletten Anden dahin bringen soll, wo Südamerika nach Süden hin im Meer versinkt.

Hier erheben sich die Anden das erste Mal. Erst langsam und zaghaft, dann aber umso gewaltiger steigen sie empor auf über 5000 Meter Höhe!

Ich reise durch Dörfer und Landschaften, die mich staunen lassen. Viele Tage verbringe ich in einer kleinen Siedlung, die mitten im Maracaibo-See nur auf Stelzen gebaut ist. Hier, inmitten der ersten zwei großen Andenkordilleren, stockt mir jedes Mal der Atem, wenn die Nacht beginnt. Dann erscheinen sie, gespenstisch, bedrohlich und doch gleichzeitig faszinierend: Die Gewitter von Catatumbo!

Endlich steige ich schließlich empor, über Serpentinen in luftige Höhen. Das erste Mal in den venezolanischen Anden! Die Luft wird dünner, das Atmen fällt schwerer. Zwischen Mönchsgewächsen, Lagunen und kleinen Dörfern sehe ich ihn dann am Horizont: Den Pico Humboldt, den einzigen Berg Venezuelas, der noch einen Gletscher sein eigen nennen kann.

Partner

Aktuelle Fotoreisen

Bolivien XL
17.04. – 04.05.2018

Bolivien XL
17.04. – 04.05.2018

Kontakt

Vision 21
Dr. Heiko Beyer
Stintzingstraße 29
91052 Erlangen
Tel.: 09131-208091
Email: info@vision21.de
www.vision21.de

Nächste Termine

23.11.2017
86399 Bobingen
Die Anden - Stadthalle Bobingen
20:00 Uhr

24.11.2017
96337 Ludwigsstadt
Die Anden - Sparkassensaal
19:00 Uhr

→ Alle Termine